Themen-Blog.de
Babypuder
Facebook

Babypuder ohne Talkum: Ist Talkumpuder wirklich gefährlich für den Menschen?

In diesem Artikel dreht sich alles um Babypuder ohne Talkum und die Wirkung von Talkumpuder auf den Menschen. Amerikanische Studien haben in den letzten Jahren neue Erkenntnisse mit Krebserkrankungen und Talkum in Verbindung bringen können die wir Ihnen nicht verheimlichen möchten.

Was ist Talkum und warum sollte ein Babypuder ohne Talkum verwendet werden?

Talkum ist sehr weit verbreitet und befindet sich neben Babypuder auch in vielen Gesichtspuder, Lidschatten und in viele weitere Schminkprodukte wie zum Beispiel in Rouge. Talkumpuder gilt als feuchtigkeitsbeständig und findet daher auch in der Medizin Verwendung. Talkum ist aber auch ein Bestandteil von vielen Pestiziden die wirkungsvoll gegen Insekten eingesetzt werden. Weiterhin befinden sich auch Talkumanteile in verschiedenen Isoliermaterialien, Wandfarben, in Aspahlt und sogar in der Nahrungsmittelverarbeitung.

Talkum wurde in den letzten Jahrzehnten immer wieder sehr genau unter die Lupe genommen und einige Amerikanische Studien haben hier gefährliche Vergleiche mit dem Giftstoff Asbest herangezogen. Asbest selber gilt als ein Karzinogen. Karzinogene sind stark Krebsergende Stoffe mit der schrecklichen Eigenschaft, schwere Tumorerkankungen zu verursachen.

Das amerikanische Fachmagazin “Cancer Epidemiology” veröffentlichte dazu eine Studie mit beweisen die belegen sollen, das Frauen die häufig Talkumpuder im Genitalbereich verwenden, ein erheblich höheres Risiko tragen an Eierstockkrebs zu erkranken.

Heute wird daher davon ausgegangen das feinste Talkumpartikel auch für Krebserkrankungen und Tumoren in den Lungen verantwortlich sein können. Frauen wird daher empfohlen ein Puder ohne Talkum für den Genitalbereich zu verwenden.

 

Talkumpuder
Babypuder ohne Talkum

Für Babys bitte Babypuder ohne Talkum anwenden

Neben Cremes werden bei Säuglinge sehr häufig auch Babypuder verwendet. Die Anwendung ist Bequem und die Wirkung im Windelbereich ist oftmals nicht mit der von Cremes zu vergleichen. Babypuder wirken gegen Wunden, Reize und Schürfungen sehr gut auch unterhalb der Windel. Da Säuglinge jedoch noch sehr kleine Körper im Vergleich zu erwachsene Menschen haben, liegt zwischen dem Windelbereich und dem Gesicht des kleinen Säugling nur wenige Zentimeter. Feinste Partikel mit Talkum können nun also Problemlos in die Atemwege bis tief in die Lunge Ihres Babys eindringen.

Bei täglicher Pflege bis hin zum kleinkind Alter können so sehr viele Millionen von den Talkumpartikel in die Atemwege von Babys gelangen. Eine Vorstellung die zu wirklich kein Elternteil gefallen dürfte.

Auf Babypuder muss deshalb jedoch keineswegs verzichtet werden. Es gibt sehr gute Babypuder ohne Talkum die von Baby und auch vom Rest der Familie sehr gerne und ohne Einschränkungen verwendet werden dürfen.

Facebookinstagram

Interessante Artikel

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht und bleibt anonym.