Themen-Blog.de
Im Wald übernachten
Facebook

Im Wald schlafen – Ist Wildcampen oder Zelten im Wald erlaubt?

Wer im Wald schlafen möchte, hat sicherlich schon seine Vorstellungen darüber, wie die Übernachtung im Wald von statten gehen soll. Eine kleine Feuerstelle als Wärmequelle, Stockbrot und eine entspannte Tasse frisch gebrühten Tee mit Kräutern, die beim Zelten im Wald gesammelt worden sind. Abends sitzt man dann entweder alleine oder mit Begleitung vor dem Zelt und belauscht die aufregenden Geräusche im Wald – eine wunderschöne Vorstellung um den Alltag und den Stress zu entfliehen. In Deutschland ist das Zelten im Wald leider nicht ganz so einfach möglich.

Mit einem Zelt im Wald zu schlafen zählt unter Wildcampen und kann ohne Genehmigung zu einem Platzverweis oder einer gehörigen Geldstrafe führen. Verstehen Sie unseren Beitrag mit der Frage, ob es erlaubt ist im Wald zu zelten, bitte nicht als juristischen Rat. Je nach Bundesland können die Richtlinien und Gesetze variieren.

Ist eine Übernachtung im Wald erlaubt?

Dem Gesetzbuch ist hier folgendes zu entnehmen: Der Wald, die Wege und die Grünflächen sind allem zum Zweck der Erholung erlaubt. Sie dürfen sich demnach überall in der freien Natur aufhalten und bewegen. Bitte bedenken Sie das Privatwälder, Naturschutzgebiete und Biotope von dieser Regel ausgenommen sind. Dort dürfen Sie sich ausschließlich auf den Gehwegen oder Wanderpfaden befinden.

Ansonsten dürfen Sie sich in Deutschland überall im Wald, uneingeschränkt und frei bewegen, solange keine Sperrgebiete z.B. aufgrund von Bepflanzung neuer Grünflächen oder ähnliches ausgeschildert sind. Im Gesetzestext sind generell keine Regelungen vorzufinden, die eine reine Übernachtung im Wald verbieten oder in irgendeiner Form untersagen.

Das Bundeswaldgesetz: Eine Übernachtung im Wald ist nicht verboten!

Im Bundeswaldgesetz (Gesetz zur Erhaltung des Waldes und zur Förderung der Forstwirtschaft vom 2.5.1975) sind keine Paragraphen ersichtlich, die eine Übernachtung im Wald explizit verbieten. Auch über die Verweildauer, also die Anzahl der Tage, die Sie im Wald übernachten oder verbringen möchten, werden durch keinen der Paragraphen geregelt, die im Bundeswaldgesetz stehen.

Bei der Art und Weise, wie im Wald geschlafen wird, gibt es allerdings schon die ein oder andere Einschränkung. Auch ein Wald, wirkt er noch so einsam und verlassen, hat seine Ordnung und seine Förster, die um die Einhaltung von Natur- und Artenschutz sehr bemüht sind.

Darf man im Wald zelten um darin geschützt im Wald zu schlafen?

Das Zelten im Wald oder Campen im Wald mit einem Zelt ist definitiv nicht erlaubt und wird im Bundeswaldgesetz ganz klar als Ordnungswidrigkeit verboten.  Verboten sind auch Entzündungen von Holz, das Betreiben einer Feuerstelle und das entzünden eines Grills.

Manche Bundesländer erlauben das Zelten im Wald mit einer Genehmigung bei dem Waldbesitzer oder der zuständigen Behörde. Eine Ausnahme scheint hier Brandenburg zu sein, hier darf nach unseren Recherchen in der freien Landschaft das Zelt für eine Nacht aufgestellt werden. Höfe, Gärten und Privatflächen sind davon natürlich ausgenommen.

So gelingt die Übernachtung im Wald ganz sicher

Da Zelte und alle Konstrukte verboten sind, die einen geschlossenen Raum aufweisen, zum Beispiel mit einer Tragekonstruktion und einer kompletten Hülle, also mit Dach und Wände versehen sind, greifen Naturfreunde und Abenteurer für die Nacht im Wald auf Hängematten oder ein Tarp zurück.

Bei gutem Wetter reicht vielleicht auch schon eine Isomatte und ein guter Schlafsack für eine angenehme und ruhige Übernachtung im Wald aus. Ein Tarp hat zwar ein Dach, aber eben keine Wände und dürfte deshalb auch nicht gegen das Gesetz verstoßen. So kann ein Tarp trotzdem helfen um die Nachtruhe nicht durch Regeneinflüsse zu stören. Eine Hängematte, die zwischen zwei Bäume befestigt wird, bietet noch einmal etwas mehr Komfort und dient dem Sicherheitsgefühl während Sie im Wald schlafen. Zusammenfassend lässt sich also sagen: Übernachtungen im Wald sind in Deutschland generell erlaubt.

Für die Übernachtung sollte auf ein Zelt und auf offenes Feuer verzichtet werden. Andernfalls begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit welche mit teilweise Hohen Strafen fürs Wildcampen geahndet werden können. Da sehr wenige Bundesländer hier ausnahmen mit einer Genehmigung für das Zelten im Wald ermöglichen, ist es empfohlen sich mit der entsprechenden Behörde in Verbindung zu setzen. Unser Beitrag ersetzt keine Rechtsberatung und dient einzig und allein der Unterhaltung.

Übernachtung im Wald - Darf man im Wald zelten

Haben Sie jetzt Lust auf ein Abenteuer und möchten Sie Ihre Nacht im Wald verbringen? Falls Sie doch einmal mit dem Zelt im Wald erwischt werden, vom Förster oder von einer Ordnungsbehörde ist es zu empfehlen, in jedem Fall kooperativ zu sein und die Waldfläche mit dem Zelt einsichtig zu verlassen.

Hinterlassen Sie bitte keinen Müll und verzichten Sie den Waldtieren zu liebe auf Musik aus dem Lautsprecher oder ähnliches. Gegen ein ruhiges, akustisches Gitarrenstück wird sich wiederum kein Vöglein beschweren.

Hat Ihnen unser Beitrag über Übernachtungen im Wald gefallen? Wir freuen uns immer über Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik. Hinterlassen Sie uns dazu einfach ein Kommentar oder Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden und Bekannten.

Facebookinstagram

Interessante Artikel

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht und bleibt anonym.